Ein gesunder Bewegungsapparat

 

Der Bewegungsapparat (Skelettstruktur und Muskulatur) ist von der frühen Kindheit bis in das hohe Alter eines der wichtigsten Elemente unseres Korpers. Im Kindesalter ist er Entwicklungsmotor, da Babys durch die Interaktion mit der Umwelt (Dinge sehen, hinkrabbeln, danach greifen) Impule fuer die Entwicklung des Gehirns erhalten. Im Alter sind auftretende Probleme mit dem Bewegungsapparat dann meist die haeufigsten Einschrankungen im Alltag.

 

Krabbeln

 

 

Physiologisches raumgreifendes Krabbeln:

  • guter Handstütz und Schulterblattadduktion
  • es geht eine diagonal harmonisch verlaufende Bewegung durch den Körper - wie später im Gang (siehe Video zum Skelett)
  • das Becken neigt und dreht sich - wie später beim Gehen - zur Seite (siehe Video zum Skelett).

Skelettbewegungen

 

 

Schauen Sie sich den Bwegungsablauf mehrmals an und achten Sie auf die Bewegungen der Kopfgelenke, des Schultergürtels und des Beckens: sie stehen in einem harmonischen Einklang zueinander.

Gibt es Störungen in einem Bereich muß das ganze System dies kompensieren. Das bedeutet zum Beispiel wenn die Kopfgelenke fest sind oder asymmetrisch kann die alternierende Bewegung auch nicht harmonisch nach unten weiterlaufen.

Die Folge kann sein:

  • Rücken-, Hüft- und Fußbeschwerden
  • holpriger Gang
  • über Füße stolpern
  • Koordinationsstörungen
  • später "Verschleiß" infolge jahrzehnte langem unphysiologischem Bewegungsablauf